8 / TRAUMATA DER TRANSITION; Der Untergang Jugoslawiens in interdisziplinärerSicht (Humboldt-Kolleg)


10 – 13 April 2013   print this page

Conference organizers:

Svjetlan Lacko Vidulić, University of Zagreb, Croatia

Boris Previšić, University of Basel, Switzerland


Conference description:

Ausgewiesene Geisteswissenschaftler und Geisteswissenschaftlerinnen, welche einerseits auf die eine oder andere Art biographisch involviert sind, andererseits sich schon bald über zwei Jahrzehnte mit spezifischen theoretischen Modellen und wissenschaftlichem Anspruch mit der jugoslawischen Problematik auseinandergesetzt haben, fokussieren aus ihrer jeweils spezifischen theoretischen Warte die Ereignisse und deren problematische Diskursivierung. Dabei stehen diskurs-, feld- und systemtheoretische, aber auch raumnarratologische, bildkritische und historiographische Ansätze im Vordergrund. Obwohl die Beitragenden die meisten Nachfolgestaaten abdecken, verstehen sie sich gerade nicht als Vertreter und Vertreterinnen der Politik ihrer ursprünglichen Herkunftsländer, sondern verschreiben sich ganz der kritischen Sichtung, um eine gemeinsame Sicht jenseits von Nationalismus und Jugonostalgie zu entwickeln, die für die systematische und verbindliche Aufarbeitung der Traumata der Transition zwischen 1991 und 1999 fundamental sein wird.

Das Ziel des Projekts besteht in einer Aufarbeitung der postjugoslawischen Kriege in einem sowohl historisch als auch wissenschaftlich breiteren Kontext, der ermöglicht, den Zusammenhang von theoretischer Modellierung und persönlicher Erfahrung auf eine anschauliche Art und Weise zu reflektieren. Obwohl die Beiträge ihre wissenschaftliche Optik durchwegs pflegen, sollen diese allgemein verständlich und anschaulich formuliert sein, um sich an ein breiteres kultur- und politikinteressiertes Publikum zu richten. Ein intelligentes und ansprechendes Design mit Fotografien soll die Beiträge in der geplanten Buchpublikation ergänzen. Die Monographie soll gleichzeitig auf Deutsch und auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch erscheinen und sowohl im deutschsprachigen Raum als auch auf dem ganzen Gebiet von Ex-Jugoslawien vorgestellt werden.

The conference is supported by Alexander von Humboldt Foundation.


Conference lecturers:

Svjetlan Lacko Vidulić, University of Zagreb, Croatia
Mario Grizelj, Ludwig Maximilians University of Munich, Germany
Tanja Zimmermann, University of Konstanz, Germany
Irena Ristic, institute of social sciences,belgrade, Serbia
Sabine Rutar, Imre Kertesz Kolleg,Jena, Germany
Ivan Bernik, University of Ljubljana, Slovenia
Davor Beganovic, University of Konstanz, Germany
Boris Previšić, University of Basel, Switzerland
Armina Galijas, University of Graz, Austria
Milka Car, University of Zagreb, Croatia


Work Schedule:

Mittwoch, 10.4.2013

Anreise

18:00–20:00: Treffpunkt im Hof des IUC (bei Regen: im 1. Stock).Eröffnung der Konferenz: Besprechung des Ablaufs;Bestandsaufnahme der e-Diskussion;Hinweise zur geplanten Publikation

Donnerstag, 11.4.2013

9:00–13:00

Ivan Bernik: Der jugoslawische Zerfall: Rationalität des Irrationalen und Irrationalität des Rationalen

Jeffrey Andrew Barash: Virtuelle Erfahrung, kollektive Erinnerung und die Gestaltung der Öffentlichkeit im Spannungsfeld der Massenmedien

15:00-19:00

ArminaGalijaš: Wie die Jugonostalgiker und die Nationalisten meine Liebe zu Jugoslawien zerstört haben

Mario Grizelj: Bindestriche und soziale Ordnungen

Freitag, 12.4.2013

9:00–13:00

SvjetlanLackoVidulić: Jugoslawische Literatur(en)? Die Transformation des literarischen Feldes

Milka Car: Diskursanalyse und postjugoslawische Kriege. Diskurse der Ohnmacht

15:00-19:00

Davor Beganović: Zwischen Engeln und Dämonen– Das Museum der bedingungslosen Kapitulation, ein bisschen persönlich gelesen

Boris Previšić: Das Ereignis Krieg. Diskurs, Narration, Interpunktion

19:30

Gemeinsames Abendessen

Samstag, 13.4.2013

9:00–13:00

Tanja Zimmermann: Semmeln in Rožna dolina. Eine Erinnerung aus Ljubljana und die Kriegsbilder aus Bosnien

Sabine Rutar: Versponnene Fäden. Kriegsnarrative im jugoslawischen Raum

15:00-19:00

Irena Ristić: Ist die Pflicht zur Erinnerung eine Pflicht zum Vergessen?

Nachbereitung: Diskussion der Ergebnisse; Besprechung der abschließenden Profilierung der Beiträge und der Bebilderung des Sammelbandes (Medien-Bilder/mediale ´Topoi´ vs. persönliche Bilder)

19:30

Gemeinsames Abendessen

Sonntag, 14.4.2013

Abreise

Zusätzliches:

Stadtbesichtigung mit Führung(ca. 90 Min.) – Freitag, 12.4.? (wetterabhängig)

Informationsvortrag an der Universität Dubrovnik (Odjelzaekonomiju

i poslovnuekonomiju): Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung (SvjetlanLackoVidulić und Mario Grizelj) – Donnerstag, 11.4., 13:00