5 / POLITISCHE THEORIE

5 – 9 September 2016        Send to printer


Course directors

Nenad Zakošek, University of Zagreb, Croatia
Hans Vorländer, TU Dresden, Germany


Course description:

Europa und die Migrationskrise

Der diesjährige Sommerkurs „Politische Theorie“ in Dubrovnik wird vom 5. – 9. September 2016 stattfinden und sich mit der Europäischen Migrationsdebatte auseinandersetzen. Die Zuwanderung von Flüchtlingen und Asylsuchenden hat im Verlauf der vergangenen Monate wie kaum ein anderes Thema den politischen Diskurs in vielen Europäischen Mitgliedstaaten beherrscht. Der Migrationszuwachs stellt hierbei nicht allein die Verwaltungsstrukturen auf kommunaler, nationalstaatlicher und europäischer Ebene vor neue Herausforderungen, sondern er polarisiert auch zunehmend die gesellschaftlichen Debatten. Die hierbei aufgeworfenen Fragen nach den Anforderungen gesellschaftlicher Integrationsprozesse, nach der normativen Ausgestaltung des Asylrechts oder nach dem richtigen Umgang mit kultureller und religiöser Diversität fordern Politik-, Rechts- und Sozialwissenschaften gleichermaßen.

Der Sommerkurs möchte daher aus interdisziplinärer Perspektive die unterschiedlichen Ebenen der Europäischen Migrationsdebatte kritisch in den Blick nehmen, die damit verbundenen Herausforderungen klären und sich auf die Suche nach Lösungsvorschlägen begeben. Inwieweit ist der Migrationszuwachs als Krise des Nationalstaats, inwieweit ist er als Chance Europas zu begreifen? Welche demokratietheoretischen Problematiken sind mit ihm verbunden und wie kann ihnen begegnet werden? Welche institutionellen und gesellschaftlichen Herausforderungen werden an die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten gerichtet? Mit welchem normativen Vokabular lassen sich migrationspolitische Fragen sinnvoll diskutieren?

Auf diese Fragen möchte der Sommerkurs eine Antwort finden, der unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Vorländer (Dresden) und Prof. Dr. Nenad Zakošek (Zagreb) vom 05. – 09. September 2016 in Dubrovnik stattfinden wird. Die Teilnehmer setzen sich aus Hochschullehrern, Dozenten und Studenten aus deutschen und kroatischen Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen. Die Dresdner Studenten erhalten zudem die Möglichkeit, im Rahmen eines Kompaktseminares Leistungsscheine zu erwerben. Im Verlauf des einwöchigen Sommerkurses werden täglich mehrere Impulsreferate der Teilnehmer gehalten, an die sich jeweils eine ausführliche, interdisziplinär geführte Diskussion anschließt. Insbesondere den Studenten soll dadurch ermöglicht werden, durch den unmittelbaren Austausch mit internationalen Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen ihre politikwissenschaftlichen Kenntnisse zu vertiefen. Der Tagungsort Dubrovnik bietet ihnen darüber hinaus die Gelegenheit, ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse mit Einblicken in die europäische Kulturgeschichte zu verknüpfen.


Course lecturers

Nenad Zakošek, University of Zagreb, Croatia
Hans Vorländer, TU Dresden, Germany
Günter Frankenberg, Goethe-University Frankfurt, Germany
Daniel Schulz, Ludwig Maximilians University of Munich, Germany
Julia Schulze Wessel , TU Dresden, Germany


Other details Documents for download