59 / Religionsphilosophie der Gegenwart


23 – 28 June 2008   print this page

Course directors:

Jure Zovko, University of Zadar, Croatia
Ingolf Dalferth, Claremont Graduate University, United States
Hans - Peter Grosshans, University of Münster, Germany


Course description:

Religionsphilosophie ist die philosophische Reflexion von Religion. Sie unterscheidet sich dadurch von einer religionswissenschaftlichen und einer theologischen Auseinandersetzung mit Religionen und der religisen Praxis von Menschen und Gruppen. Bekanntlich hat das Thema Religion gegenwrtig aus verschiedenen Grnden Konjunktur. Auf dem Hintergrund dieser Situation sollen zwei der aktuell in der Religionsphilosophie diskutierten Probleme im Mittelpunkt des Kurses stehen. Zum einen soll es um Fragen der Religionskritik gehen. Dabei geht es um differenzierte Argumentationen fr einen kritischen Umgang mit den Religionen und der religisen Praxis von Individuen und Gemeinschaften. Wie lt sich zwischen besser und schlechter im Blick auf die Religionen und die religise Praxis von Menschen unterscheiden? Und: Welche religionskritischen Argumente sind heute berhaupt noch stichhaltig und inwiefern lassen sich Religionen berhaupt kritisch beurteilen?Zum anderen soll in dem Kurs die Frage bearbeitet werden, ob Religionsphilosophie von Metaphysik und metaphysischen Fragestellungen gnzlich abstrahieren kann oder welche Reflexionsaufgaben und Reflexionsformen von religisen Phnomenen brig bleiben, wenn man postmetaphysische Zugnge zum Religionsphnomen sucht. Philosophy of Religion is philosophical reflection of Religion. In that method philosophy of religion is distinguished from intellectual investigations in religions and the religious practice of people and religious groups in religious studies or in theology. In present debates for certain reasons the subject religion is very much in. On the background of that situation two of the problems, which are discussed in philosophy of religion in these days, will be in the focus of the course. On the one hand there will be the discussion of questions of the critique of religion. Subject here are differentiated arguments for a critical way of dealing with religions and the religious practice of individuals and collectives. How can be distinguished between better and worse in respect to religions and religious practice of people? Which arguments of critique of religion are still valid today? Is it possible at all to criticize religions?On the other hand the course deals with the question, whether philosophy of religion can do without metaphysics in its reflections on religion. Which tasks and forms of reflection remain of religious phenomena, if one follows postmetaphysical ways of understanding the phenomenon of religion?Religionsphilosophie heute; SS 2008 - Inter University Center Dubrovnik 23. - 27. Juni 2008Sonntag, 22. 06: Anreise der TeilnehmerMonatag, 23. 06.09.30 Begrung (I. Dalferth, H.-P. Grohans, J. Zovko)10.00 Ingolf U. Dalferth (Zrich): - Continental Philosophy of Religion Today11.30 Hans-Peter Grosshans (Tbingen/Genf): Religion und Vernunft - ausgehend vom Verstndnis der Vernunft bei Martin LutherDienstag, 24. 0609.00 Malte Krger (Hannover): Trinittstheologie als Religionsphilosophie. Aktuelles im Anschlu an Schelling10.30 Katrin Knig /Friederike Rass (Tbingen): Heideggers Metaphysik-Kritik12.00 Katja Thrner (Mnchen): Glaube als ExistentialMittwoch, 25.06.09.00 Jure Zovko (Zagreb/Zadar): )Letzte Gedanken als religionsphilosophisches Thema10.30 Vahidin Preljević (Sarajevo/Zagreb): Skularisierung als kulturstiftende Praxis12.00 Samir Arnautović (Sarajevo): Religise Politik - versptete Modernitt?Donnerstag, 26.06.09.00 Davor Pećnjak (Zagreb): A Note on God, Foreknowledge, Freedom, and Worship 10.30 Vasile Hristea (Kusterdingen): Theoria 12.00 Petr Gallus (Budweis) : Die Aktualitt von Paul Tillichs Korrelationsmethode Freitag. 27. 0609.00 Christoph Rother (Tbingen): Der Religionsbegriff bei Herder und Schleiermacher10.30 Ester Caskova (Prag): Neue Entwicklung der Religiositt in der tschechischen Gesellschaft12.00 Ingolf Dalferth (Zrich): Glaubensvernunft oder Vernunftglauben SchlusswortKontakt. Prof. Dr. Jure Zovko jzovko@ifzg.hr & jzovko@unizd.hr PD Dr. hans-Peter Grosshans hans-peter.grosshans@uni-tuebingen.de Prof. Dr. Ingolf U: Dalferth frei@theol.unizh.chTagungsort: Inter University Centre Dubrovnik, Don Frana Bulica 4